Preisträger 2016

Preisträger des Förderpreises 2016 der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers und Preisverleihung durch Landesbischof Ralf Meister am 6. April 2016

- Mitteilung der Jury - 

Die Gewinnerprojekte des Förderpreises 2016 der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers wurden am diesjährigen „Tag der älteren Generation“, dem 6. April 2016, von Landesbischof Ralf Meister im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Niedersächsischen Landesmuseum ausgezeichnet. Zu der Veranstaltung waren alle Projektgruppen, die sich beworben hatten, eingeladen. 16 Projekte aus allen Sprengeln der Landeskirche waren bei der Veranstaltung vertreten.
Die Landeskirchenamt für den Arbeitsbereich „Arbeit mit Älteren“ im Haus kirchlicher Dienste zuständige Referentin, Oberkirchenrätin Dr. Heike Köhler, begrüßte in Vertretung für Oberlandeskirchenrat Rainer Kiefer die über 80 Gäste, die der Einladung des Landesbischofs gefolgt waren.
Die Direktorin des Landesmuseums, Prof. Dr. Katja Lembke (Mitglied der Jury und der Landessynode) hielt einen Festvortrag unter dem Titel „Oldie but Goldie“. Mitglieder der Jury hielten jeweils eine Laudatio auf die Preisträger, die im Anschluss an die Übergabe der Preis-Urkunde auf Fragen von Pastor Joachim Lau und Landesbischof Ralf Meister über ihre Projekte anschaulich und begeisternd berichteten.
Die Jury hatte ihre Entscheidung im Januar 2016 aus 22 Bewerbungen getroffen.
Ziel des Förderpreises 2016 ist es, gemäß seinem Motto „Neue Modelle von Arbeit mit Älteren“ in der Kirche wahrzunehmen, zu motivieren und zu stärken.

Folgende Projekte wurden mit dem Förderpreis 2016 ausgezeichnet:

1. Preis: „Große Füße für die kleinen Füße“ – Projekt in der Luther-Kirchengemeinde Georgsmarienhütte (Kirchenkreis Melle-Georgsmarienhütte)

2. Preis: „Der Garten des Nazareners“ – Projekt in der Nazareth-Kirchengemeinde Twist (Kirchenkreis Emsland-Bentheim)

3. Preis: „edelMut – sinnvoller Genuss“ – Projekt in der St.-Petri-Kirchengemeinde Burgwedel (Kirchenkreis Burgwedel-Langenhagen)

4. Preis: Internationales Café der Ev.-luth. St.-Marien-Kirchengemeinde Winsen (Luhe) (Kirchenkreis Winsen [Luhe])

5. Preis: „Hilfen im Alter“ – Projekt in der Petrus-Kirchengemeinde Gretesch-Lüstringen (Kirchenkreis Osnabrück)

Preisgelder wurden in Höhe von 4.000 Euro (1. Preis), 3.000 Euro (2. Preis) 2.000 Euro (3. Preis) und 1.000 EUR (4. und 5. Preis) vergeben.

Die Jury dankt allen, die sich an der Ausschreibung beteiligt haben und wünscht ihnen viel Erfolg bei ihren Projekten. Den Gewinnern gratuliert sie herzlich.

 

Mitglieder der Jury waren

  • Horst Büshel, Referent für Arbeit mit Älteren, Haus kirchlicher Dienste
  • Kerstin Dede, Mitglied der Landessynode, Beauftragte für Diakoninnen und Diakone, Haus kirchlicher Dienste
  • Ilka Dirnberger, Vorsitzende des Landesseniorenrats Niedersachsen e. V.
  • Gisela Freese, Pastorin, Landeskirchliche Beauftragte für Altenseelsorge, Zentrum für Seelsorge
  • Rainer Kiefer, Oberlandeskirchenrat, Landeskirchenamt
  • Dr. Heike Köhler, Oberkirchenrätin, Landeskirchenamt
  • Jens-Peter Kruse, Vorsitzender der Ev. Arbeitsgemeinschaft für Altenarbeit (EKD) und Runder Tisch „Arbeit mit Älteren“ im Haus kirchlicher Dienste
  • Joachim Lau, Pastor, Referent für Öffentlichkeitsarbeit im Evangelischen MedienServiceZentrum
  • Prof. Dr. Katja Lembke, Mitglied der Landessynode, Direktorin des Landesmuseums
  • Silvia Mustert, Pastorin, Persönliche Referentin des Landesbischofs
  • Frank Pipenbrink, Referent für Altenhilfe im Diakonischen Werk ev. Kirchen in Niedersachsen
  • Karola Schmidt, Referentin für Arbeit mit Älteren, Haus kirchlicher Dienste.